Anton Wittenzellner KG

Im Gewerbegebiet 2
94265 Patersdorf

Telefon: 0 99 23 / 84 01 - 0
Telefax: 0 99 23 / 84 01 - 20

info@wittenzellner-kg.de

Hier finden Sie unsere Ansprechpartner

Sommeröffnungszeiten

Montag - Freitag:
07.00 - 12.00 Uhr
12.45 - 17.30 Uhr

Samstag:
07.30 - 12.00 Uhr

Unser GaLaPark ist immer für Sie zugänglich, auch an Sonn- und Feiertagen.

Wittenzellner KG in Patersdorf
Agrarhandel

Bienenfutter

Beste Versorgung für Ihre Honigbienen

Um das Überleben Ihrer Honigbienen sicherzustellen sind drei Faktoren entscheidend: Behausung, Gesundheit und Nahrung. Heute wird es immer schwieriger für Bienen, sich in Europa selbstständig als Volk auszubilden, deshalb ist es umso wichtiger, dass sie von Imkern erhalten werden. Warum ist die Fütterung so wichtig? Der Imker entnimmt im Prozess das natürliche Futter der Bienen: den Honig. Somit muss zwingend in den unterschiedlichen Entwicklungsstadien der Bienen zugefüttert werden, um Gesundheit und ausreichende Nahrungsversorgung sicherzustellen.

Der klassische und beste Ersatz für den Honig ist die Saccharoselösung, eine Zuckerlösung. Für Sie als Hobby- oder Profi-Imker ist das Fertiggemisch eine einfache und ideale Möglichkeit, Ihre Honigbienen mit allen Nährstoffen zu versorgen, die sie brauchen.

Unser Hersteller Südzucker unterstützt Sie mit zwei Fertigprodukten bei der Fütterung Ihrer Bienen: Apiinvert und Apifonda, welche für unterschiedliche Anwendungsphasen eingesetzt werden.

Apiinvert (flüssig)

Apiinvert ist ein flüssiges Bienenfutter von höchster Reinheit, das sich ausschließlich aus Saccharose und ihren Bausteinen Fructose und Glucose zusammensetzt. Es enthält somit keine Zuckerarten, die darmbelastend wirken. Der hohe Fructose-Anteil hält die Kristallisationsneigung in der Wabe auch bei niedrigen Temperaturen gering - ein Verhungern der Bienen auf voller Wabe kann damit nahezu vollständig ausgeschlossen werden. Ebenfalls ist es für die Trachtlückenfutterung und die später Winterfütterung geeignet.

Apifonda (pastös)

Apifonda ist ein pastöses Bienenfutter, das hauptsächlich aus Saccharose besteht. Es enthält mikrofeine Kristalle, die im Durchmesser kleiner als 1/100 Millimeter sind. Jedes einzelne Kristall ist von einem dünnen Sirupfilm aus gelösten Zuckerarten überzogen, der das Zusammenwachsen und Verkrusten der Kristalle verhindert. Dadurch kann Apifonda mühelos von den Bienen abgetragen und direkt durch den Schlund aufgenommen werden. Ebenfalls ist es für die Frühjahrsreizung, Ablegerbildung, Trachtlückenfütterung und frühe Winterfütterung geeignet.

Lassen Sie sich auch bei der Auswahl Ihres Futtermittels für Bienen von unseren Agrar-Ansprechpartnern beraten.

Menü