GalaPark-Beratungstermin

Sie wollen ein Beratungstermin vereinbaren?
Das können Sie bei uns direkt online erledigen

Infos zu B11-Sperrung hier

Beratungstermin vereinbaren

Anton Wittenzellner KG

Im Gewerbegebiet 2
94265 Patersdorf

Telefon: 0 99 23 / 84 01 - 0

Telefax: 0 99 23 / 84 01 - 20

info@wittenzellner-kg.de

Hier finden Sie unsere Ansprechpartner

Aktuelle Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
07.00 - 12.00 Uhr
12.45 - 17.00 Uhr

Samstag:
07.30 - 12.00 Uhr

Infos zu B11-Sperrung hier

Johanniter Weihnachtstrucker 2019 – Wittenzellner Fahrer wieder mit dabei!

Seit über 10 Jahren stellen wir jährlich einen LKW für die Johanniter-Weihnachtstrucker-Aktion zur Verfügung und waren natürlich auch 2019 mit dabei. Seit 1993 organisieren die Johanniter diese Hilfsaktion mit dem Ziel, Familien in Osteuropa unter die Arme zu greifen, die dort in Armut leben.

Zwischen Weihnachten und Silvester werden jährlich die mit Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikel, Kleidung und Kinderspielzeug gefüllten Pakete von freiwilligen Fahrern ehrenamtlich nach Albanien, Bosnien, Bulgarien, Rumänien und in die Ukraine gebracht und dort übergeben.

Uns liegt die Johanniter-Weihnachtstrucker-Aktion sehr am Herzen und wir werden sie auch weiterhin unterstützen. Ein besonderer Dank geht an unsere engagierten Fahrer Michael Bauer und Christian Steineck, die sich dieses Jahr voller Freude bereit erklärt haben, die gespendeten Pakete über mehrere Tage nach Rumänien zu transportieren.

Weihnachtstrucker - 2019 - Wittenzellner (2)
Weihnachtstrucker - 2019 - Wittenzellner (1)
Weihnachtstrucker - 2019 - Wittenzellner (9)

Spendenempfänger GaLaPark-Tag Tombola 2019

Wie jedes Jahr gab es auch 2019 beim GaLaPark-Tag eine Spendentombola. Nun durften wir die diesjährigen Spendenempfänger bei uns begrüßen und konnten so noch mehr über die Einrichtungen und ihre Pläne erfahren.

Mit je 1000 € unterstützen wir: ⠀⠀⠀⠀

⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Helfer vor Ort Ruhmannsfelden, BRK-Kreisverband Regen

Tierheim Regen, Kreistierschutzverein Zwiesel-Regen-Viechtach

St. Johannes Kinderheim, Barmherzige Brüder Kostenz

 

Martin Haidn (Teamleiter) und sein Sohn Johannes Haidn (Aktives Teammitglied) verrieten uns, dass sie Spenden primär für Verbrauchsmaterial und die Unterhaltung der Notausrüstung brauchen. Zur Sicherstellung der qualifizierten Erstversorgung von Notfallpatienten bei internen und chirurgischen Notarzt- und Notfalleinsätzen, sowie auch bei Verkehrs- und sonstigen Unfällen. Aufgrund der kurzen Anfahrt ist die deutliche Verkürzung des therapiefreien Intervalls, die Zeit von der Alarmierung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit qualifizierter Erster Hilfe zu überbrücken, möglich. Fehlen tut es den HvO aber auch an Nachwuchs - wer Interesse hat sich zu engagieren findet hier alle Kontaktdaten.

 

Gaby Wunner (1. Vorsitzende), Judith Rußmann (Schriftführerin) und Rudolf Radlbeck (Stellv. Vorsitzender) erklärten uns, dass sie regelmäßige Spenden benötigen, um die Betriebskosten des Tierheims abzusichern. Zu den höchsten Kostenpunkten gehören für den Kreistierschutzverein Ausgaben für Tierarztbesuche aller Fund- und Abgabetiere wie Impfungen, Kastrationen, aber auch schwere Operationen. 2019 wurden bereits 180 Tiere aufgenommen, von denen schon viele weitervermittelt werden konnten - aktuell leben 82 Tiere im Tierheim Regen. Besonders viele ausgesetzte Babykatzen in sehr schlechtem gesundheitlichen Zustand benötigten dieses Jahr die Hilfe der Mitarbeiter und freiwilligen Helfer des Tierheims. Das ältere Gebäude bedarf in regelmäßigen Abständen Baumaßnahmen, um weiter als sicherer Tierheimstandort betrieben werden zu können - auch hier sind Spenden an den Kreistierschutzverein eine willkommene Unterstützung.

 

Vom Kinderheim Kostenz empfingen wir Martin Werner (Heimleitung) und Marie-Luise Frankl (Gruppenleitung). Im St. Johannes Kinderheim leben aktuell 18 Kinder in zwei Gruppen. Obwohl Platz und Bedarf für eine weitere Gruppe wäre, kann durch den Mangel an ausgebildeten Fachkräften keine angeboten werden. Nach Kostenz werden die Kinder über das Jugendamt vermittelt, meist kommen sie aus Elternhäusern wo die Fürsorge und Erziehung nicht mehr gewährleistet werden konnte. Im St. Johannes Kinderheim erfahren die Kinder und Jugendlichen ein stabiles und sicheres Umfeld, sie erleben Wertschätzung und individuelle Förderung. Spenden ermöglichen es, den Kindern persönliche Wünsche zu erfüllen, für die keine finanziellen Mittel verfügbar sind. Musikstunden, Ausflüge, besondere Erlebnisse, Zuschüsse für Fahrstunden und Klassenfahrten werden den Heimkindern finanziert.

 

Vielen Dank an alle, die mit ihren Losen die Spendentombola unterstützt haben!

Die Spendenempfänger

Die Spendenempfänger

v.l.n.r. Gaby Wunner, Judith Rußmann, Rudolf Radlbeck, Marie-Luise Frankl, Martin Werner, Johannes Haidn, Martin Haidn